Megalithische Tempel und Naturwunder

Die megalithischen Tempel von Malta, die vor über 5500 Jahren erbaut wurden, sind die ältesten freistehenden Steingebilde der Welt. Sie stehen auf der ruhmreichen Liste des Welterbes. Nur wenige Länder können von sich behaupten, dass sie prähistorische Bauwerke haben, die älter als die Pyramiden von Ägypten oder Stonehenge sind.

prehistoric temple

Malta und Gozo haben sieben faszinierende Bauwerke, die jeweils das Ergebnis individueller Entwicklungen sind. Die Ggantija Tempel von Gozo sind Zeuge einer großen Leistung aus dem Bronzezeitalter und die Tempel von Hagar Qim, Mnajdra und Tarxien in Malta sind architektonische Meisterwerke, wenn man bedenkt, wie wenig Mittel Bauarbeiter damals zur Verfügung hatten.

Das Hypogeum in Hal Saflieni ist der einzige prähistorische Untergrundtempel der Welt und ein einzigartiges Denkmal, das wohl als Zufluchtsort gedacht war und aus der Zeit um 2500 vor Christi datiert.

Das türkisfarbene Wasser der Blauen Lagune in Comino, das leuchtende Wasser der Blauen Grotte in Zurrieq und das vom Meer erschaffene Azure Window in Dwejra auf Gozo sind Sehenswürdigkeiten, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Die felsige Landschaft der maltesischen Küste und das tiefblaue Meer machen diese Inseln vielerorts zu Naturwundern.